MULTIMEDIA-SHOW

90° SOUTH
Unsupported to the pole

Im Zentrum der ca. 60 Minuten dauernden Präsentation stehen die beeindruckende Schönheit der Antarktis, aber auch der Kreuzweg des Leidens in einer Welt aus Kälte, Eis und Stürmen, in die der Mensch nur geduldet aber nie willkommen ist. Es wird dabei auf Teamführung, Gruppendynamik, Konfliktmanagement, Risikomanagement und Bewältigung von Rückschlägen eingegangen. Aber auch Vorbereitung, Planungsstrategien und der Umgang mit Grenzsituationen, sind ein wesentlicher Bestandteil dieser außergewöhnlichen Show, die sowohl in deutscher als auch englische Sprache angeboten wird.

Die Multimedia Show wird in der Technik „Stilles & Movies“ präsentiert. In dieser neuen Art Vorträge zu gestalten werden zur besseren Anschaulichkeit in die Standbilder des Diavortrags, also in die „Stills“ Filmsequenzen, sogenannte „Movies“ eingespielt. Daher auch der Name „Stills & Movies“. In Verbindung mit dem life gesprochenen Vortrag, Musikpassagen und original Tonaufnahmen, hat der Zuseher das Empfinden, als würde er die Expedition hautnah miterleben. Dr. Wolfgang Melchior nimmt den Zuseher quasi mit auf Expedition, macht ihn zu einem Teilnehmer des Unternehmens „Südpol“.

Die technisch sehr aufwendig gemachte Show eignet sich am besten für große Räume, wo Bild und Ton dominant zur Geltung kommen. Primär ausgerichtet auf Events und Abendveranstaltungen für ein größeres Publikum.

Titel: 90° SOUTH – Unsupported to the pole

Präsentationsart: Multimedia Show „Stills & Movies (Standbilder mit Filmsequenzen)
Dauer: ca.60 Minuten
Präsentation: Panoramaprojektion im Format 16:9
life moderiert, mit Musikpassagen und original Tonsequenzen
Sprache: Deutsch, Englisch
Projektion: digitale Projektion in HDAV Qualität, Steuerung mit Shuttle PC und Wings
Platinum Software
Fotografie: Kamera: Leica R 6.2 (analog), Leica R 9 (analog/digital),
Objektive: 16 – 200mm
Filmmaterial: Fuji Provia 100
Ausarbeitung. Labor Kadmon
Film: Kamera: Sony HDV FX1, Sony DV-Cam, E 960 (mini DV, 3 chip),
PC 1000 (mini DV, 3 chip)
Technik: Die Technik wird vom Vortragenden bereitgestellt.